www.new-z.net

Reisen nach Neuseeland - Newsletter-Archiv

 Newsletter vom 01.06.2007

_________________________________________________________________
INHALT +++ INHALT +++ INHALT +++ INHALT

Das lesen Sie in dieser Ausgabe:
01) New Zealand Splendour
02) Neuseeland hautnah
03) Konzern dreht Strom ab - kranke Frau stirbt
04) Air New Zealand Pacific Premium Class
05) Team New Zealand im Finale der Herausforderer-Runde
06) Kurzmeldungen
07) Unser Buch-Tipp: Lonely Planet New Zealand

_________________________________________________________________

01) New Zealand Splendour
Entdecken Sie die "grüne Insel im Pazifik" mit dem eigenen Mietwagen. Lernen Sie die Südinsel mit ihrer wilden Schönheit kennen und als Kontrast die Nordinsel mit dem Metropolen Auckland und Wellington. Machen Sie sich auf, das "Land der langen weißen Wolke" individuell zu entdecken.

Highlights: Mietwagen inklusive, Fähre zwischen den Inseln, umfangreiches Infomaterial, Übernachtung in ausgesuchten Hotels.

15-tägige Mietwagenrundreise, schon ab 979,- € pro Person.

_________________________________________________________________

02) Neuseeland hautnah
Nirgends auf der Welt finden Sie so unterschiedliche Landschaftsformen: von Vulkanen, heißen Quellen, reißenden Flüssen, einheimischen Wäldern belebt mit Vogelgesang über raue, schneebedeckte Alpen und tief ausgravierte Berghänge der gewaltigen Fjorde.

Die Straßen sind generell ruhig und bieten spektakuläre Ausblicke auf die Landschaft; gerade deshalb eignet sich dieses Land so vorzüglich als Fahrradreiseland.

Highlights: In kleinen Gruppen per Rad über die Nord- und Südinsel. Leichte bis mittelschwere Tagesetappen. Begleitbus mit Gepäcktransport.

19 Tage in kleinen Gruppen per Rad über die Nord- und Südinsel.
Jetzt mit neuen Terminen für 2008, ab 2.160,- € pro Person.

_________________________________________________________________

03) Konzern dreht Strom ab - kranke Frau stirbt
Wegen einer unbezahlten Stromrechnung in Höhe von 168,- NZ$ (ca. 90,- Euro) hat ein Energiekonzern in Neuseeland einer schwer kranken Frau den Strom abgestellt. Die auf eine Sauerstoffpumpe angewiesene 44-jährige Mutter von vier Kindern starb knapp zwei Stunden später.

Zuvor soll die kranke Lehrerin - sie konnte ihrer Arbeit wegen der Erkrankung mehr nachgehen - einem Mitarbeiter des staatlichen Stromkonzerns Mercury Energy ins Haus gebeten haben und darauf hingewiesen haben, dass ihr Überleben vom Funktionieren der Pumpe abhänge.

Dennoch habe der Mann den Strom gekappt. Kurze Zeit später bekam sie Atemschwierigkeiten und brach zusammen. Dem Notarzt gelang es nicht mehr, die Frau zu reanimieren.

Nun beginnt die Suche nach dem Schuldigen. Der Chef von Mercury-Energy James Moulder äußerte sich bestürzt über den Vorfall. Es werde nun untersucht, was genau passiert sei. Er versicherte, die Stromversorgung für das Haus in Auckland sei wiederhergestellt worden. Die trauernde Familie hat dort eine Nacht im Dunkeln verbracht.

Die Polizei hat Ermittlungen zum Tod der Frau aufgenommen. Vor der Zentrale von Mercury Energy kam es zu ersten Protesten aufgebrachter Bürger.
=> www.stuff.co.nz/4079537a10.html

_________________________________________________________________

04) Air New Zealand Pacific Premium Class
Air New Zealand gehört weltweit zu den besten Fluggesellschaften. Kaum eine andere Airline hat einen ähnlich hohen Standard.

In allen drei Klassen genießen die Fluggäste ein Unterhaltungsprogramm, welches seinesgleichen sucht. Jeder Sitz ist mit einem High Resolution Unterhaltungsprogramm ausgestattet, Passagiere können frei zwischen Filmen und Musikstücken wählen und diese nach Belieben vor- und zurückspulen. Filme, Musik, Informationen, Videospiele, ein separater Kinderbereich und interaktive Landkarten bieten Kurzweil während des Fluges.

Zudem ist Air New Zealand Partner in der Star Alliance, bei Flügen können Lufthansa Miles & More Punkte gesammelt werden.

Die neue geschaffene Premium Economy Class soll den Bereich zwischen Business und Economy Class abdecken. Die Klasse ist ideal für Fluggäste, die großen Wert auf Komfort und Freiraum während ihres Fluges legen, jedoch die hohen Kosten der Business-Kategorie vermeiden möchten.

Die Pacific Premium Economy Class zeichnet sich aus durch:
- viel Beinfreiheit (Sitzabstand 102 cm)
- bequeme Bein- und Fussstützen
- Video und Audio "on demand" auf 21 cm großen Bildschirmen
- elektronische Anschlüsse, geschätzt von Geschäftsreisenden, die während des Fluges arbeiten möchten

Interaktive Tour an Bord von Air New Zealand.
Tagesaktuelle Flugpreise!!

_________________________________________________________________

05) Team New Zealand im Finale der Herausforderer-Runde
Das Team New Zealand steht im Finale der Herausforderer-Runde zum America's-Cup 2007. Somit lebt der Traum vom dritten Gewinn der ältesten Sporttrophäe (1995 und 2000) weiter.

Die Neuseeländer haben sich mit einem 5:2-Sieg über das spanische Team Desafío für das Finale der Herausforderer-Serie, dem Louis-Vuitton-Cup, qualifiziert. Dort trifft man ab dem 1. Juni auf die Crew der italienischen Luna Rossa Challenge.

Wer in der best-of-nine-Serie zuerst fünf Siege heraussegelt, tritt dann im Duell um den America's Cup gegen den Titelverteidiger Alinghi an.

Team New Zealand hat das geringste Budget (geschätzte 80 Mio. Euro) der Topteams, dieses jedoch durch ein sehr innovatives und radikales Bootsdesign sowie einem topmotiviertem Team mehr als ausgeglichen.

In den vergangenen Rennen hatte sich der neuseeländische Skipper Dean Barker einige Patzer geleistet und war heftig kritisiert worden. In der Finalrunde wird man sich diese nicht mehr leisten können. Die Luna Rossa Challenge hatte einen der Favoriten, das hochgehandelte US-Team BMW Oracle Racing aus dem Rennen geworfen.
Offizielle Team New Zealand-Website

_________________________________________________________________

06) Kurzmeldungen
--- Mai 2007 bricht alle Rekorde ---
Am heutigen Freitag beginnt der Winter in Neuseeland. Das Wetter lässt die Kiwis davon jedoch bisher nichts spüren. So war der zurückliegende Mai der wärmste Mai seit Beginn der Klimaaufzeichnungen im Jahr 1860. Die Durchschnittstemperatur lag bei 10,7 Grad. Auch für die Monate Juni und Juli werden ungewöhnlich hohe Temperaturen erwartet.

--- Terrier rettete Kinder vor Pitbulls ---
Ein mutiger Terrier hat in Manaia, einer kleinen Ortschaft auf der Nordinsel fünf Kinder vor zwei Pitbulls gerettet. Terrier "George" habe mit den Kindern gespielt, als plötzlich zwei Pitbulls angriffen. Der kleine "George" stellte sich wagemutig den Angreifern entgegent, sprang sie an und versuchte, sie von den Kindern abzuhalten. Dann habe er mit den anderen Hunden gekämpft, um sie von den Kindern fernzuhalten. "George hat versucht, uns zu schützen, aber sie haben angefangen, ihn zu beißen." berichtete eines der Kinder. Schließlich seien Passanten zu Hilfe geeilt. Der Terrier wurde hierbei jedoch so schwer verletzt, dass er eingeschläfert werden musste. Die Pittblulls wurden den Behörden übergeben, sie sollen getötet werden.

_________________________________________________________________

07) Unser Buch-Tipp: Lonely Planet New Zealand
Dieser Reiseführer ist eine Bibel für Individualreisende und bietet eine ungeheuere Informationsdichte. Dazu gehören zu sehr viele praktische Tipps zu Anreise, Quartier und Lokalen. Dies hilft ganz besonders Urlaubern, die auf eigene Faust unterwegs sind. Auch über Land und Leute erfahren Leser sehr viel. Karten und Pläne sind sehr informativ.

Eine Anmerkung, damit kein Missverständnis entsteht: Der Lonely Planet erscheint in englischer Sprache. Solide Grundkenntnisse in Englisch sind dafür unabdingbar.

Was Lonely Planet Reiseführer auszeichnet: Sehr viele und sehr gute reisepraktische Tipps, hervorragende Infos über Land und Leute, aussagekräftige Karten und Pläne, informative Themenkästen, die geballte Kompetenz eines weltweit bekannten Verlages.

Unsere Empfehlung: Für Individualreisende, die gerne und gut Englisch sprechen, erste Wahl.

Lonely Planet New Zealand
Englisch - Taschenbuch - 772 Seiten - Preis: 21,89 €

Viele weitere informative Reiseführer finden Sie hier!!

_________________________________________________________________

new-z-Letter
Was gibt es Neüs am anderen Ende der Welt?
Abonnieren Sie unseren Newsletter.
Einfach E-Mail-Adresse eingeben und auf "Absenden" klicken.
Absenden