www.new-z.net

Reisen nach Neuseeland - Newsletter-Archiv

 Newsletter vom 01.06.2005

_________________________________________________________________
INHALT +++ INHALT +++ INHALT +++ INHALT

Das lesen Sie in dieser Ausgabe:
01) Aldi plant Markteintritt in Neuseeland
03) Agrar-Terror in Neuseeland - nur einer übler Scherz
03) Flugpassagiere ignorieren noch immer die Regeln
04) Kiwis lassen sich Zeit mit dem Heiraten
05) Crazy Kiwis - Urlaub I
06) Crazy Kiwis - Urlaub II
07) Hochzeit fuer Homosexuelle legal
08) Unser DVD-Tipp: Neuseeland

_________________________________________________________________

01) Aldi plant Markteintritt in Neuseeland
Der Lebensmitteldiscounter Aldi interessiert sich für Neuseeland. Gerüchte, dass das deutsche Handelsunternehmen ein Auge auf den neuseeländischen Markt geworfen hat, machten bereits seit einiger Zeit die Runde. Zuerst hatte sich die Supermarktkette allerdings nur in neuseeländische Firmen eingekauft. Jetzt ist hingegen die Eröffnung eigener Filialen zu erwarten.

Aldi läßt seit einiger Zeit fortlaufend Markennamen von Produkten ins neuseeländische Handelsregister eintragen. Der Markteintritt von Aldi stehe fest, allerdings sei der genaue Zeitpunkt noch unklar, meldeten die Medien.

Seit Februar diesen Jahres überschwemmt eine Flut von Markenanmeldungen die Amtsstuben des Patent and Trademark Office. Laut Berichten reichte Aldi in den letzten Monaten mehr als 120 Markenanmeldungen ein. Die nächsten Schritte sind nur unschwer zu erraten.

Importieren wird Aldi seine Waren voraussichtlich aus Australien. Die Markenoffensive der Supermarktkette trägt deshalb unter anderem auch dazu bei, dass die Produktnamen die selben bleiben können. Käme Aldi bei der Markenanmeldung jemand zuvor, müßten die Waren aufwendig umgepackt werden.

Bereits im letzten Jahr hatte das Unternehmen den Domainnamen www.aldi.co.nz registrieren lassen.

Die Kosten für die Markenrechte belaufen sich bereits auf etwa 300.000 NZ$. Laut neuseeländischem Recht verfallen Markenrechte, wenn diese bis zwei Jahre nach Anmeldung nicht genutzt werden.

In Australien wurde die erste Aldi-Filiale bereits im Januar 2001 eröffnet.

_________________________________________________________________

02) Agrar-Terror in Neuseeland - nur einer übler Scherz
Ein Unbekannter erpresste Mitte Mai die Neuseeländische Regierung mit der Freisetzung des hochansteckenden und für Klauentiere tödlichen Maul- und Klauenseuche-Virus.

Der Erpresser hatte angegeben, auf der neuseeländischen Insel Waiheke Vieh mit dem tödlichen und hoch ansteckenden MKS-Virus angesteckt zu haben. Er verlangte Geld, die Änderung eines Steuergesetzes und drohte mit der Verbreitung der Seuche in anderen Teilen des Landes.

Neuseeland reagierte auf die Drohungen, indem es die ca. 18.000 Schafe und 2.500 Kühe auf der Insel unter Quartantäne setzte und regelmäßig untersuchen ließ.

Da bei den betroffenen Tieren jegliche Krankheitszeichen fehlen, hoffen die Bauern und Tierärzte, dass sich die Drohung nicht bewahrheiten wird. Die Seuche wäre für das Agrarland Neuseeland und den Export katastrophal.

Mexiko stoppte eine Lieferung von über 50 Schiffscontainern mit neuseeländischem Fleisch und Lebendtieren, nachdem die Erpressung öffentlich gemacht worden war. Mehrere Länder hatten nach der MKS-Drohung ihre Fleischbestellungen ausgestellt.

In Neuseeland werden rund 40 Millionen Schafe gehalten. Einen Ausbruch der Maul- und Klauenseuche, die alle Huftiere wie Rinder, Schweine und Schafe befallen kann, hat es jedoch noch nie gegeben.

Die neuseeländischen Bestimmungen zur Lebensmittelsicherheit gehören weltweit zu den strengsten. Besucher werden regelmäßig mit Bussgeldern belegt, wenn sie z.B. nicht-deklarierte Früchte oder schmutzige Schuhe mit ins Land bringen.

_________________________________________________________________

03) Flugpassagiere ignorieren noch immer die Regeln
Obwohl die sehr strengen Sicherheitskontrollen an den Flughäfen Neuseelands seit über 2 Jahren in Kraft sind, finden sich immer noch Tausende von verbotenen Gegenständen im Gepäck der Passagiere.

Mehr als 1.400 Scheren, Messer, Bolzenschneider und Korkenzieher wurden den Reisenden allein im letzten Monat am Flughafen der Hauptstadt Wellington abgenommen. Sogar Handschellen sind in Handtaschen und im Bordgepäck gefunden worden.

Gegenstände, die aus Sicherheitsgründen vor einem Flug konfisziert wurden, können bis zu 2 Monate danach beim Flughafensicherheitsbüro wieder abgeholt werden. Nicht eingeforderte Gegenstände werden an Schulen und Pfadfindergruppen verteilt - bis auf die Handschellen :-)

_________________________________________________________________

04) Kiwis lassen sich Zeit mit dem Heiraten
Neuseelands Paare warten immer länger, bevor sie an den Traualtar treten. Die neueste Statistik sagt auch, dass Ehen heutzutage länger halten als früher.

Das Durchschnittsalter bei der Hochzeit lag vor zehn Jahren bei Frauen bei 28,1 Jahren, bei Männern bei 29,9 Jahren. Heute beträgt das Alter von Frischvermählten bei Frauen 30,2 Jahre und bei Männern 32,3 Jahre.

Eine Ehe heutzutage hält durchschnittlich 13,3 Jahre, vor 10 Jahren wurden Ehen bereits nach 12,4 Jahren geschieden.

_________________________________________________________________

05) Crazy Kiwis - Urlaub I
Neuseeland ist ja für einige verrückte Ideen bekannt, z.B. dem Bungee Jumping. Was kaum jemand weiß: Die Kiwis bieten ihren Gästen auch sehr originelle Übernachtungsmöglichkeiten.

Für Backpacker gibt es in Napier die Möglichkeit, eine Zeitlang "einzusitzen" - in Neuseelands ältestem Gefängnis in Hawkes Bay. Nachdem das Gefängnis 10 Jahre lang leer stand, wurden die Tore für Besucher wieder geöffnet.

Wem die Übernachtung im Gefängnis zu gruselig ist, der kann auch eine Tagestour unternehmen. Neben dem Blick in die alten Zellen bekommt man hier faszinierende Geschichten zu hören, oder kann sich - natürlich nur für ein paar Minuten - in eine der Einzelzellen sperren lassen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.napierprison.com

_________________________________________________________________

06) Crazy Kiwis - Urlaub II
Der Woodlyn Park in Otorohanga bietet seinen Besuchern einige ausgesprochen ausgefallene Übernachtungsmöglichkeiten. Der "Waitomo Express", ein Eisenbahnwagen aus den 50er Jahren wurde komplett renoviert und zu einem Motel umgebaut.

Ein weiteres Highlight im Woodlyn Park ist ein Flugzeug, das heute als Unterkunft für Gäste dient. Wenn Sie jetzt denken, das waren schon alle Angebote, dann sehen Sie sich doch einmal das Hobbit-Motel an. Im Stile des "Herrn der Ringe" wurde dort ein Motel angelegt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.woodlynpark.co.nz

_________________________________________________________________

07) Hochzeit für Homosexuelle legal
Seit dem 1. Mai 2005 gibt es in Neuseeland den "zivilen Bund", die Ehe für Homosexuelle.

Als erste nach dem neuen Recht ließen sich Des Smith und John Jollif, ein Paar, dass seit über 20 Jahren zusammen lebt und seit jeher für das Recht gekämpft hat, in Wellington trauen.

Bürgermeister Kerry Prendergast schloss den Bund der beiden Vorkämpfer der homosexuellen Bewegung vor 200 Gästen. Anschließend gab es eine offizielle Zeremonie mit Parade und Musikband für die Öffentlichkeit und die Medien.

_________________________________________________________________

08) Unser DVD-Tipp: Neuseeland
Neuseeland auf 2 DVDs!!!

Neuseeland - Der Norden
Ein begeisterndes Naturparadies im Blau des Pazifik: Vulkane und Geysiere, Regenwälder und wilde Flüsse laden zum Abenteuerurlaub ein. Wir zeigen die Kultur der Maoris und der europäischen Einwanderer, die sich nach dem Nationalvogel Neuseelands Kiwis nennen.

Neuseeland - Der Süden
Von der Künstenkolonie um Nelson, zu den Schafzüchtern und Walbeobachtern. Ein Eldorado für Aktivurlauber und Fun-Sportler, seien Sie mit dabei in Queenstown beim Bungee-Jumping, River Rafting, Jetboatfahrten und Zorbing.

Gletscher, die bis in den Regenwald reichen, Hochgebirge und Meeresküsten: Neuseeland - ein unvergessliches Erlebnis.

Neuseeland auf 2 DVDs:
Der Norden
Sprache: Deutsch - Format: Dolby, HiFi Sound, PAL - Preis: 7,99 €
Der Süden
Sprache: Deutsch - Format: Dolby, HiFi Sound, PAL - Preis: 7,99 €

Weitere Reisevideos finden Sie hier.
_________________________________________________________________