www.new-z.net

Reisen nach Neuseeland - Newsletter-Archiv

 Newsletter vom 01.03.2007

_________________________________________________________________
INHALT +++ INHALT +++ INHALT +++ INHALT

Das lesen Sie in dieser Ausgabe:
01) Deutsche, Schweizer und Österreicher lieben Neuseeland
02) Biketour "Neuseeland hautnah"
03) Queen Charlotte Wanderreise
04) Lernen und leben in Neuseeland - Sprachreisen Christchurch
05) Kurzmeldungen
06) Unser Buch-Tipp: Trekking in Neuseeland

_________________________________________________________________

01) Deutsche, Schweizer und Österreicher lieben Neuseeland
Tourism New Zealand freut sich über ein erfolgreiches Kalenderjahr 2006: Von Januar bis Dezember 2006 reisten 80.106 Besucher aus den deutschsprachigen Märkten nach Neuseeland. Die Anzahl der Touristen aus Deutschland erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 3,1 Prozent auf 59.535. Insgesamt kamen 2006 2.421.561 Urlauber aus aller Welt nach Neuseeland, ein Anstieg um 1,6 %.

Die Top Five der Herkunftsländer nach Anzahl der Gäste sind Australien (903.504), England (294.812), die USA (225.629), Japan (136.401) und Korea (111.361).

Die Aufenthaltsdauer der deutschen Urlauber liegt bei 25.9 Tagen, Österreicher bleiben etwa 21 Tage und die Schweizer Gäste nehmen sich im Durchschnitt sogar 28 Tage Zeit. Vor allem Auckland, Rotorua, Christchurch/Canterbury und die Westküste der Südinsel stehen als beliebte Reisestationen auf dem Programm.

"Besucher aus den deutschen Märkten schätzen an Neuseeland vor allem unberührte Natur und abwechslungsreiche Landschaften. Und im Gegensatz zu anderen internationalen Touristen, sind sie an Regionen und Routen interessiert, die abseits der üblichen Trampelpfade liegen. Das macht sie bei den Neuseeländern zu besonders beliebten Gästen", so Björn Spreitzer, Manager Germany bei Tourism New Zealand. (Quelle: Tourism New Zealand)

_________________________________________________________________

02) Biketour "Neuseeland hautnah"
Nirgends finden Sie so unterschiedliche Landschaftsformen: von Vulkanen, heißen Quellen, reißenden Flüssen, einheimischen Wäldern belebt mit Vogelgesang über raue, schneebedeckte Alpen und tief ausgravierte Berghänge der gewaltigen Fjorde.

Die Straßen sind generell ruhig und bieten spektakuläre Ausblicke auf die Landschaft; gerade deshalb eignet sich dieses Land so vorzüglich als Fahrradreiseland.

In kleinen Gruppen per Rad über die Nord- und Südinsel. Leichte bis mittelschwere Tagesetappen. Begleitbus mit Gepäcktransport.

"Neuseeland hautnah" - ab 2.160,- € pro Person.

_________________________________________________________________

03) Queen Charlotte Wanderreise
In einer kleinen Gruppe erleben Sie die landschaftlichen Höhepunkte beider Inseln: Vulkane, Regenwälder, Gletscher, Strände und als Kontrast dazu natürlich auch die großen Städte.

Da der Schwerpunkt der Reise auf Naturerfahrung und Naturerlebnis liegt, sind an vielen Tagen der Reise Wanderungen vorgesehen.

Neuseeland, die Doppelinsel auf der anderen Seite der Welt, ist ein Paradies für Naturfreunde. Nirgends auf der Welt finden Sie so unterschiedliche Klimazonen, Landschafts- und Vegetationsformen so dicht beieinander wie hier.

3-wöchige Erlebnisreise, umfangreiche Leistungen inklusive. Ab 3.699,- € pro Person. Mehr Infos auf unserer Website.

_________________________________________________________________

04) Lernen und leben in Neuseeland - Sprachreisen Christchurch
Das Institut ist eine private, exklusive Sprachschule. Sie wurde im Januar 1989 eröffnet und befindet sich in Merivale, einem hübschen Stadtteil von Christchurch. Parks, Banken, Geschäfte, Cafés und Restaurants sind in der Nähe der Sprachschule zu finden.

In der kleinen, aber feinen, Schule werden höchstens 70 Sprachschüler gleichzeitig aufgenommen. Die Klassen (maximal 10 Sprachschüler pro Klasse, Mindestalter 18 Jahre) ermöglichen eine schnelle Verbesserung der Sprachkenntnisse und machen es leicht, neue Freunde zu finden.

Das Institut hat jetzt auch kabellosen Internetzugang - gratis. Wenn Studenten ihr eigenes Laptop mitbringen, können sie bequem im lauschigen Garten sitzen und Nachrichten aus der lieben (kalten) Heimat bei 24 Grad und Sonnenschein ganz ohne Kabelanschluss empfangen und senden.

Das Institut wird von den folgenden Bundesländern für Bildungsurlaub anerkannt: Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein.

Mehr Infos, jetzt mit allen Daten und Preisen für 2007 im Internet.

_________________________________________________________________

05) Kurzmeldungen
--- Räuber beist Polizeihund ---
Ein Räuber hat in Napier zu ungewöhnlichen Mitteln gegriffen - und einen Polizeihund gebissen. Der Schäferhund - auch nicht auf den Mund bzw. die Schnauze gefallen - zögerte nicht lange und biss zurück. Auslöser dieser ungewöhnlichen Begegnung zwischen Mensch und Tier war ein Überfall auf ein Lebensmittelgeschäft, zu dem die Polizei gerufen wurde. Einer der beiden mutmaßlichen Täter konnte festgenommen werden, der andere jedoch ging zu diesem unüblichen Angriff über. Der Geschäftsbesitzer wurde bei Handgreiflichkeiten mit einem Messer verletzt. Welche Blessuren Hund und Angreifer bei der "Beißerei" erlitten, ist nicht überliefert...

--- Neuseeländische Fischer fangen Riesen-Kalmar ---
Ein außergewöhnlich großer Tintenfisch ist Fischern in Neuseeländ ins Netz gegangen. Wie das Fischereiministerium mitteilte, hat das Tier tellergroße Augen, wiegt 450 Kilogramm und ist das schwerste jemals gefangene Exemplar. Der Kalmar hatte sich in der Fangleine eines Fischerbootes verfangen. Als die Fischer ihn an Bord holten, hat er noch gelebt, verstarb jedoch kurze Zeit später. Das Tier wurde in einer zwei Stunden dauernden Aktion geborgen und eingefroren, um es ins Nationalmuseum nach Wellington zu bringen, wo es von Wissenschaftlern untersucht wird (Bilder im Internet).

--- Roboter-Chirurgen könnten in Zukunft Knochen richten ---
Wissenschaftler an der University of Auckland arbeiten an einem Roboter, der gebrochene Knochen reparieren soll. Ein Prototyp, genannt FleP (Flexible Parallel Robot), wurde am Fachbereich für Maschinenbau entwickelt, um Repositionen bei Frakturen langer Knochen, wie dem Oberschenkelknochen durchzuführen. Ein Chirurg überwacht das gesamte Verfahren hinter einem Computer und gibt per Stimme Kommandos. Damit könnten Probleme gelöst werden, die bisher mit Verfahren zur Reposition einhergehen, bei denen ein Chirurg mittels Röntgenaufnahmen und Extensionsgerät die Knochen manuell einrichtet. Nun sollen Anstrengungen unternommen werden, FleP so weiterzuentwickeln, dass er in einem Klinikumfeld eingesetzt werden kann. (Quelle: Institut Ranke-Heinemann)

_________________________________________________________________

06) Unser Buch-Tipp: Trekking in Neuseeland
Auf dem Milford Track und anderen Routen unterwegs. Neuseeland - bekannt für seine Weite und seine abwechslungsreiche Natur: traumhafte Sandstrände, verschneite Gebirgszüge, dichtes Buschland und einsame Ebenen.

Entlang berühmter Wege wie dem Milford Track wandert Andrew Stevenson vier Monate lang von Süd nach Nord über beide neuseeländischen Inseln.

Ab der ersten Minute als Fremder entlarvt, lernt er in Pubs und unterwegs Neuseeländer und ihre Eigenarten kennen: die kleinen Vorurteile untereinander, die Witze zwischen "Aussies" und "Kiwis". Er begegnet den Problemen zwischen den weißen Einheimischen und den Maori, sieht aber auch die Annäherungen.

Am Schluss seiner Reise kann er sich sogar vorstellen zu bleiben - auf der anderen Seite der Welt.

Trekking in Neuseeland
Deutsch - 271 Seiten - Preis: 11,- €

Viele weitere informative Reiseführer finden Sie hier!!

_________________________________________________________________

new-z-Letter
Was gibt es Neüs am anderen Ende der Welt?
Abonnieren Sie unseren Newsletter.
Einfach E-Mail-Adresse eingeben und auf "Absenden" klicken.
Absenden